Wir suchen Sie als UnterstützerInnen für unser Projekt „Offline war gestern!“

Liebe Freunde von Win e.V.!
Uns hat „Offline war gestern!“ in Empelde so gut gefallen, dass wir das Projekt auch in Wiesenau durchführen möchten. Dafür benötigen wir Technik und menschliche Power, um das Wissen an die Seniorinnen und Senioren zu bringen, die jetzt noch offline sind. Worum geht es? Es geht darum, dass Menschen in Schnupperstunden Lust aufs digitale Lernen bekommen und das Internet nicht als großes Fragezeichen betrachten, sonder als eine Möglichkeit der Teilhabe. Zielgruppe sind Seniorinnen und Senioren, die bislang keine oder kaum Berührungspunkte mit Tablets oder Smartphones hatten.

Von dem Geld möchten wir Tablets zum Üben anschaffen und eine Honorarkraft bezahlen, die geduldig in Einzel- oder Gruppenschnupperstunden alle Fragen beantwortet und erklärt, wie das Surfen auf dem Sofa so funktioniert. Im Quartierstreff Empelde konnten wir das Projekt bereits mit einer Förderung von einer Stiftung starten und 27 Offline- Senioren erreichen.

Wir freuen uns über Spenden für unser Projekt – surft mal bei betterplace vorbei und spendet für die älteren Menschen, die ins Netz schnuppern möchten. Mehr Infos sind im Link zu finden. Der Link darf auch gerne weitergeleitet werden 🙂 Wir freuen uns über kleine und größere Beiträge!

Vielen Dank schon jetzt!

Hier gehts zum Spenden:

www.betterplace.org/p89797

 

Link zum Teilen und weitersagen!

https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/registration/new?project_id=89797&tracking_via=project-promoter-link

 

 

„Stille Stars“ 2

KSG - "Stille Stars" (Pappfiguren) und Claudia Koch 2020-07-07

Ein lautes Dankeschön!

Unsere „Stillen Stars“!

Danke an unsere „Stillen Stars“! Die „Stillen Stars“ sind Menschen, die sich in die Nachbarschaften einbringen, etwas für die anderen Bewohnerinnen und Bewohner oder ein schönes Wohnumfeld machen und dafür sorgen, dass das Leben in der Nachbarschaft liebenswert ist! Die „Stillen Stars“ machen das ohne großes Aufsehen – nach vielen Telefonaten und Kontakten zu unseren Nominierten können wir das sagen.

In Kürze werden wir nun einige der Menschen vorstellen, die die Auszeichnung „Stiller Star“ bekommen haben. Win e.V. hat die Aktion 2020 ins Leben gerufen um zu zeigen, dass Nachbarschaft von denen lebt, die dort mittendrin wohnen. Ob kleine oder große Gesten – alles Gute zählt! Wir waren in den letzten Wochen bei den Menschen zu Hause oder haben mit ihnen telefoniert. Uns ist es wichtig zu erfahren, warum die „Stillen Stars“ etwas für ihre Nachbarschaft machen und welcher Antrieb dahinter steckt.

Von einigen „Stillen Stars“ haben wir Fotos gemacht, andere haben uns ein eigenes Bild zukommen lassen und einige Menschen möchten kein Foto von sich präsentieren. Wir stellen auf unserer Homepage einige Menschen und Geschichten vor, aber nicht alle. Manche „Stillen Stars“ wollten einfach ganz heimlich und leise weitermachen und nicht ins Rampenlicht…

Heike Lübbe

Frau Lübbe aus Laatzen ist ein hilfsbereiter und verständnisvoller Mensch, der anderen Menschen gerne hilft, wenn es ihnen nicht gut geht. Sie ist dann manchmal Krankenschwester oder Einkaufshilfe – und oft auch Paketannahmestation, das ist schließlich auch oft eine große Hilfe!

_D5G1863_Star_Iwanowicz_1800x1200px

Frau Iwanowicz aus Seelze hatte schon in Zeiten der Berufstätigkeit eine soziale Ader, sie hat in der Obdachlosenhilfe gearbeitet. Heute ist sie vor allem für eine ältere Dame im Haus da. Sie kocht für sie Essen und hat beim gemeinsamen Kaffeetrinken einfach ein offenes Ohr. Auch andere Menschen in ihrer Umgebung unterstützt sie mit kleinen Alltagsdiensten. Sie führt Gespräche und hört den Menschen zu, damit diese ihre Probleme loswerden können – das ist ihr wichtig.

_D5G1949_Star_Lissel_1800x1200px

Frau Lissel aus Empelde braucht zwar selber Unterstützung im Alltag, sorgt aber selber für eine gute Nachbarschaft: Kuchen backen für die Nachbarn, Anstiftung zum gemeinsamen Singen in der Weihnachtszeit oder auch Einkäufe mitbringen aus dem Supermarkt – Frau Lissel sorgt für eine gute Nachbarschaft. Und übrigens auch für die Nachbars- Hunde, da hat sie auch immer ein kleines Leckerli parat!

_D5G1977_Star_Knuellig_1800x1200px

Frau Knüllig aus Empelde ist eine gute Hausgemeinschaft wichtig und das lebt sie auch! Sie nimmt nicht nur Post und Pakete an, sondern kümmert sich auch um den älteren Nachbarn im Haus, macht Fahrdienste zum Arzt und sorgt auch kreativ für Dekoration im Quartier – schließlich soll es ja schön sein in der Nachbarschaft! Wer Unterstützung braucht kann Frau Knüllig anrufen, sie hilft dann gerne. Und ein freundliches Wort bei einer Begegnung vor der Haustür ist auch immer drin, das wird über sie gesagt.

_D5G2007_Star_Jakab_1800x1200px

Frau Jakab aus Ronnenberg ist ein ziemlich fröhlicher Stiller Star! Ihr Lachen ist ansteckend und nach dem Motto „Lachen ist die beste Medizin“ kommt ihre fröhliche Art besonders bei den Menschen gut an, die etwas Positives in ihrem Leben gut gebrauchen können. Sie telefoniert regelmäßig mit einer älteren Dame, um ihr die Zeit zu vertreiben. Wie wichtig ein gutes Gespräch ist, weiß Frau Jakab, die bis zum Ruhestand in der Pflege gearbeitet hat. Sie engagiert sich auch im Quartierstreff.

_D5G2025_Star_Insinger_1800x1200px

Frau Insinger aus Ronnenberg ist eine gute Nachbarschaft wichtig, deshalb kümmert sie sich auch gerne um eine Nachbarin, die im Rollstuhl unterwegs ist. Sie geht oder fährt für die Nachbarn gerne einkaufen, denn nicht jeder hat ja ein Auto und das ist im Alltag manchmal hilfreich. Sie ist gerne dabei, wenn sich die Nachbarn zum Kaffee treffen.

_D5G2462_Star_Brandt_1800x1200px

Herr Brandt aus Bad Münder ist bei vielen Menschen in der Nachbarschaft bekannt – vor allem für seine kleinen Handgriffe. Er hat die Müllplätze im Blick und sorgt für Ordnung und auch im Beet entdeckt man ihn, denn er rückt dem Unkraut an die Wurzel. Herr Brandt ist auch bei den nachbarschaftlichen Treffen dabei, dann wird beim Kaffee geklönt und gespielt.

_D5G2485_Star_Koroma_1800x1200px

Herr Karoma aus Laatzen ist ein echter Handwerker, das hat er in seinen ersten Jahren in Deutschland gelernt. Er renoviert gerne und hilft dort, wo er kann.

Torsten Heilmann

Ein weiterer Stiller Star möchte fast ganz anonym bleiben – das ist voll in Ordnung! Er sagt von sich, dass Gemeinschaftseigentum eine Sache ist, die ihn auch betrifft und er deshalb auch mal Papierschnitzen aufhebt, für Ordnung sorgt. Der Stille Star versucht sich, in andere Menschen zu versetzen und spricht sie auch mal an, damit man sich besser versteht.

_D5G7529_StilleStars_1800x1200px

Herr Eilers aus Laatzen wurde von einem Nachbarn vorgeschlagen und sagt auf Nachfrage von sich: „Ich kann mich nicht selber loben!“ Ein bescheidener Star, der auch nicht mehr in der Öffentlichkeit von sich verraten möchte.

_D5G7657_StilleStars_1800x1200px

Frau Voß aus Springe hat ein offenes Ohr für Flüchtlinge, die mit Sorgen, Fragen und Wünschen zu ihr kommen. Sie begegnet ihnen ohne Vorurteile und kümmert sich, wo sie kann.

_D5G7735_StilleStars_1800x1200px

Frau Lorek aus Laatzen sagt „Nachbarn sind mehr als Menschen, die um einen herum wohnen.“ und macht so allerhand, um diesen Satz mit Leben zu füllen: Sie passt auf Wohnungen auf und leert den Briefkasten, wenn ein Nachbar nicht da ist, lässt Handwerker herein, kauft ein, näht Masken, bringt Nachbarn zum Arzt und hat vor allem einen wachsamen Blick und ein offenes Ohr, ob es allen gut geht. Als „Vertrauensbescheinigung“ hat Frau Lorek Schlüssel von sämtlichen Nachbarn im Haus – es könnte ja mal ein Notfall sein.

Köhler

Für das Ehepaar Köhler aus Langenhagen ist klar: Nachbarschaftshilfe zählt! Das aktive Miteinander bereichert das Zusammenleben in Haus und Quartier. Dafür hat das Ehepaar einen Blick, räumt Müll weg und sorgt für Ordnung. Außerdem repariert Herr Köhler auch schon mal Fahrräder oder spendiert Luft für platte Reifen. Er hat auch schon die Waschküche gestrichen – in Absprache mit dem Hauswart. Kurz: Wer Unterstützung braucht, bekommt sie bei Köhlers!

Panse

Frau Panse und Herr Täuber aus Empelde haben immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse ihrer Mitbewohnerinnen und Mitbewohner und bieten gerne ihre Unterstützung und Hilfe an. Zum Beispiel bei Einkäufen oder kleineren Handreichungen. Aber auch in Notsituationen kann man auf sie zählen. Wichtig ist Ihnen das gelebte Miteinander – eine gute Nachbarschaft macht ein gutes Gefühl!

_D5G7555_StilleStars_1800x1200px

Herr Kiebach aus Langenhagen ist auch ein sehr bescheidener Stiller Star. Doch ein Nachbar schlägt ihn vor und sagt, dass der Ruheständler seine Zeit für Menschen einsetzt, die bedürftig sind…und dass der ruhige Hamburger dazu kein Wort verliert, sondern „einfach macht“, spricht auch für ihn. Wir wissen auch, dass seine Frau sich ebenfalls für eine gute Nachbarschaft einsetzt. Vielen Dank dafür!

_D5G7335_StilleStars_1800x1200px

Ein weiterer Stiller Star aus Ronnenberg ist anonym unterwegs und sagt, dass Nachbarschaft nicht immer einfach ist, schließlich gibt es manchmal auch Konflikte. Trotzdem ist es wichtig, einen Beitrag für ein gutes Miteinander zu leisten. Sie kauft für ältere Menschen ein, vor allem schleppt sie die schweren Getränkekiste für die, die kein Auto haben. Sie spricht auch gerne Menschen an und plaudert mit ihnen.

_D5G7561_StilleStars_1800x1200px

Ein Stiller Star aus Langenhagen lebt noch nicht lange in einer Mietwohnung. Er geht gerne und offen auf die Nachbarn zu, verabredet sich zum Kaffee und kümmert sich um die Ordnung rund um das Haus. Er sammelt Müll auf und entfernt auch mal das ein oder andere Unkraut.

_D5G7529_StilleStars_1800x1200px

Herr Graab aus Langenhagen lebt schon 55 Jahre in seinem KSG- Haus und ist ein ziemlich Stiller Star. Auf Nachfrage gibt es sich bescheiden, ein typisches Merkmal für unsere heimlichen Helfer. Aus sicherer Quelle wissen wir aber um sein Engagement und einen Blick für die Nachbarschaft – dafür vielen Dank!

Update 26.10.2020: Auswirkungen von Corona auf die Quartierstreffs!

Liebe Gäste der Quartierstreffs,

leider hat sich die Corona- Situation in der Region Hannover verändert.  Der Inzidenzwert ist auf über 50 gestiegen und somit gelten besondere Maßnahmen. Die neuen Regelungen sehen vor, dass sich im privaten und öffentlichen Raum nur noch max. 10 Personen aus max. 2 Haushalten treffen dürfen.

Das gilt auch für die Quartierstreffs.  Aus diesem Grund können die geplanten Treffen und Veranstaltungen nicht stattfinden.

Der Quartierstreff Empelde ist in dieser Woche geschlossen.

Im Quartierstreff Wiesenau ist das Team teilweise vor Ort.

Wir werden in den nächsten Tagen beraten, wie wir nun vorgehen und was mit den neuen Regelungen möglich ist.

Wir sind betrübt darüber, dass es nun wieder zu so starken Einschränkungen kommen muss.

Aber: Gesundheit ist alles und deshalb unterstützen wir die Maßnahmen der Region Hannover und hoffen auf ein breites Verständnis.

 

Freundliche Grüße,

das Team von Win e.V.!

Engagement

KSG Hannover - Frühlingsfest Wiesenau 2019-05-26

Wir suchen „Quartiers- Aktivisten“!

Engagement

Sie haben Zeit und Lust, bei Win e.V. mitzumischen? Sehr gut, denn davon lebt unser Verein und die Quartierstreffs!

Wir suchen Menschen, die mit uns die Vision einer lebendigen Nachbarschaft in die Realität umsetzen möchten. Sie haben eine Idee im Kopf, die schon längst mal umgesetzt werden sollte? Oder Sie haben Zeit, die Sie sinnvoll nutzen möchten?

In einem persönlichen Gespräch finden wir gemeinsam heraus, was Sie antreibt und Ihnen Freude bringt. Wir suchen das Thema, das Ihnen unter den Nägeln brennt oder Sie anfeuern würde. Wir verbinden Sie mit Menschen, die genau so viel Freude an der aktiven Gestaltung haben und ziemlich schnell entwickeln sich aus gesponnenen Ideen fertige Projekte. Es ist egal, wie alt Sie sind oder wie viel Zeit Sie einbringen möchten. Wir finden für Sie das passende Engagement.

Und was haben Sie davon? Ziemlich viel Mehrwert, wie wir finden:

Freude, Zufriedenheit, eine sinnvolle Beschäftigung, Engagement direkt vor der Haustür für die eigene Nachbarschaft, neue Kontakte, Freundschaft, Gruppengefühl, gute Stimmung, kreative Freiräume, neue Eindrücke, Inspirationen, Bildung uvw!

Lohnt sich doch, oder? Dann melden Sie sich in den Quartierstreffs! Wir freuen uns auf Sie!

Mitmachen
ausdrücklich erwünscht!

Sie möchten mitmachen und ein Teil des Ganzen sein? Aus vielen einzelnen Menschen wird eine Gruppe, die sich für Themen, die vor der Haustür warten, einsetzt! Win e.V. ist eine Plattform für alle, die sich in ihrem Viertel für eine Verbesserung des Wohnumfeldes oder für ein funktionierendes Miteinander engagieren wollen. Win e.V. bietet den idealen Raum zum Mitmachen und Gestalten. Für mehr Lebensqualität im Stadtteil. Für Ihre Nachbarschaft.

Oder Sie möchten gar nicht so aktiv werden, aber die Arbeit von Win e.V. unterstützen? Auch als passives Mitglied können Sie viel bewirken!

 

Vorstand

Vorstand Win 2020

Wir stellen uns vor!

Der Vorstand von Win e.V.

Karl Heinz Range

Mein Name ist Karl Heinz Range und ich bin als Geschäftsführer der KSG Hannover GmbH der Vorstandsvorsitzende von Win e.V.. Ich habe die Idee eines Nachbarschaftsvereines aus Kassel mit nach Hannover zur KSG gebracht und erlebe seitdem, wie das lebendige Leben in diesem Verein in der Praxis aussehen kann. Meine Vision ist, die Menschen miteinander in Verbindung zu bringen und sie nicht alleine vor ihren Fernsehern sitzen zu lassen. Dafür mache ich mich stark!

Ulrich Schmersow

Ich heiße Ulrich Schmersow und bin Landschaftsökologe aus Benthe in der Stadt Ronnenberg, Regionsabgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen seit 2006 in den Bereichen Finanzen, Umwelt und Verkehr, Aufsichtsrat bei der KSG seit 2011. Ziele: Bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit dem kleinen Geldbeutel in einem sozial intakten Umfeld in nachhaltig errichteten Gebäuden mit ökologisch wertvollen Grünflächen zur Erholung und für das Erleben der Natur. Bei Win e.V. bin ich der Stellvertretende Vorsitzende.

Siegfried Volker

Meine Name ist Siegfried Volker, ich bin im Vorstand von Win e.V.. Für den Verein übernehme ich überwiegend organisatorische Aufgaben. Ich versuche zu helfen wo ich kann und begleite so viele Veranstaltungen wie möglich. Neben meiner Tätigkeit für den Verein bin ich bei der KSG als Bereichsleiter für das Immobilienmanagement verantwortlich. Ich treibe viel Sport, esse gerne und ich bin als Handballtrainer aktiv.

Schleenbecker

Friedrich Schleenbecker

Ich bin Friedrich Schleenbecker und bin bei Win e.V. für die Buchaltung zuständig. An mir geht kein Beleg vorbei und ich freue mich, dass ich mich mit diesem Wissen in die Vereinsarbeit einbringen kann.

Dieter Bergmann

Ich bin Dieter Bergmann und seit 2014 aktiver Ruheständler. 2015 habe ich begonnen mich ehrenamtlich im Bereich der Flüchtlingshilfe im Quartierstreff Wiesenau zu engagieren. Seit 2018 bin ich Mitglied des Vorstandes von Win e.V..

Claudia Koch

Mein Name ist Claudia Koch und ich bin bei der KSG Hannover GmbH verantwortlich für das Thema „Quartiersentwicklung und Sozialmanagement“. Mein Ziel ist es, unsere Wohnquartiere l(i)ebenswerter zu machen und arbeite da gerne jeden Tag dran. Bei Win e.V. habe ich die Geschäftsführung übernommen und bin die Schriftführerin.

Mitmachen
ausdrücklich erwünscht!

Sie möchten mitmachen und ein Teil des Ganzen sein? Aus vielen einzelnen Menschen wird eine Gruppe, die sich für Themen, die vor der Haustür warten, einsetzt! win e.V. ist eine Plattform für alle, die sich in ihrem Viertel für eine Verbesserung des Wohnumfeldes oder für ein funktionierendes Miteinander engagieren wollen. win bietet den idealen Raum zum Mitmachen und Gestalten. Für mehr Lebensqualität im Stadtteil. Für Ihre Nachbarschaft.

Oder Sie möchten gar nicht so aktiv werden, aber die Arbeit von win e.V. unterstützen? Auch als passives Mitglied können Sie viel bewirken!

Unsere Angebote für Sie und dich!

KSG Hannover - Wiesenau Frühlingsfest 2018-05-27

Das gibt es bei uns für Sie!

Unser Angebot

Liebe Seniorinnen und Senioren! Hoch vom Sessel, rein in die Quartierstreffs! Die Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen, mit uns die Zeit zu verbringen, Freizeitaktivitäten zu planen, Kuchen zu essen, Gespräche zu führen, Spaziergänge zu machen oder an unseren Bildungsveranstaltungen teilzunehmen. Denn wir möchten ein Ort der Begegnung sein, an dem alte und neue Gesichter zu treffen sind und etwas erlebt werden kann – auch im höheren Alter!

In unserem Montagsprogramm finden die Oldies regelmäßige Treffpunkte, wie zum Beispiel Spielenachmittage oder Gesundheitsangebote. Außerdem gibt es besondere Veranstaltungen, die ab und an stattfinden sowie Ausflüge.

Win e.V. unterstützt Sie auch bei kleinen Einkäufen (Einkaufsservice in Wiesenau) und organisiert das Projekt „Alltagsbegleitung“ in Wiesenau. Ehrenamtliche Menschen mit einem großen Herz und einem offenen Ohr verschenken ihre Zeit an Menschen, die sich etwas Gesellschaft wünschen – und so entstehen spannende Begegnungen! In Empelde arbeiten wir daran, dass es auch dort diese Angebote in der Zukunft geben wird.

Also, raus aus in der Wohnung und hinein in das Leben vor der Haustür!

Liebe Kinder und Familien! Langeweile und nichts ist los?!? Kein Thema in den Quartierstreffs! Denn hier finden die Kids mitten im Quartier einen Ort zum Spielen und Basteln, Quatschen und Toben! Neben regelmäßigen Angeboten in der Woche gibt es auch Zeitvertreib- Angebote in den Ferien und manchmal an den Wochenenden, besondere Kinderveranstaltungen und Spiel- und Sportaktionen.

Uns ist es wichtig, dass die Kinder munter in unseren Quartieren groß werden können und die Quartierstreffs als „sichere Orte“ wahrnehmen, die einfach so besucht werden können. Außerdem sind Kinder die Zukunftsaktivisten im Quartier, haben Anregungen und Ideen, gestalten gerne mit und erforschen, an welchen Stellen ihr Wohnumfeld noch besser werden kann. Und da setzen wir gerne an und schnappen diese Eindrücke auf – schließlich machen wir Quartiersmanagement für ein l(i)ebenswertes Quartier! Deshalb freuen wir uns auf Kids und ihre Familien, die Mütter und Väter plus die Großeltern! Vielleicht möchten auch alle zusammen mal einen Ausflug machen? Mit Win e.V. kann mehrmals im Jahr auf eine kleine Tagesreise gegangen werden, auf zu schönen Orten, und das zum familienfreundlichen günstigen Preis. Denn wir wissen: Nichts ist kostbarer als gemeinsame Zeit!

Mitmachen
ausdrücklich erwünscht!

Sie möchten mitmachen und ein Teil des Ganzen sein? Aus vielen einzelnen Menschen wird eine Gruppe, die sich für Themen, die vor der Haustür warten, einsetzt! win e.V. ist eine Plattform für alle, die sich in ihrem Viertel für eine Verbesserung des Wohnumfeldes oder für ein funktionierendes Miteinander engagieren wollen. win bietet den idealen Raum zum Mitmachen und Gestalten. Für mehr Lebensqualität im Stadtteil. Für Ihre Nachbarschaft.

Oder Sie möchten gar nicht so aktiv werden, aber die Arbeit von win e.V. unterstützen? Auch als passives Mitglied können Sie viel bewirken!

Aktuelles

Erste Spenden sind angekommen – vielen Dank!

Für unser Projekt „Offline war gestern!“ sind erste Spenden bei uns angekommen – erste Schritte sind also gemacht! Um auf der Internetseite von Betterplace in der Suche zu erscheinen brauchen wir mehr Spenderinnen und Spender, die uns unterstützen möchten. Wir freuen uns über kleine und große Spenden und drücken uns und den Seniorinnen und Senioren […]

Wir suchen Sie als UnterstützerInnen für unser Projekt „Offline war gestern!“

Liebe Freunde von Win e.V.! Uns hat „Offline war gestern!“ in Empelde so gut gefallen, dass wir das Projekt auch in Wiesenau durchführen möchten. Dafür benötigen wir Technik und menschliche Power, um das Wissen an die Seniorinnen und Senioren zu bringen, die jetzt noch offline sind. Worum geht es? Es geht darum, dass Menschen in […]

Neujahrsvorsatz Ehrenamt? Win e.V. sucht für das Projekt „Gesund im Quartier“ Verstärkung!

Sie wollten schon immer einmal etwas Sinnvolles tun und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft leisten? Bei win e.V. sind die Möglichkeiten für soziales Engagement vielfältig. Das Projekt „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ des Vereins sucht nun wieder aktive und kreative Menschen, die sich in den Bereichen Bewegung, Ernährung und psychisches Wohlbefinden […]

Langenhagener Echo „Achtsam ins neue Jahr“ 12.01.2021

Presseartikel – Echo – Achtsam ins neue Jahr – 12.01.2021

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Freunden des Win e.V. frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr 20201!

Nikolaus – mal anders

Dieses Jahr hatte der Nikolaus viel Unterstützung in Wiesenau! Zunächst einmal holten sich 20 Kinder Stoff und Faden aus dem Quartierstreff ab, um zu hause die von den ehrenamtlich aktiven Betreuerinnen des Kindernachmittags vorgefertigte Stiefelform zusammen zu nähen, den Stoff zu bemalen und zu verzieren. Auch der eigene Name durfte selbstverständlich nicht fehlen. Der fertig […]

„Stille Stars“

KSG - "Stille Stars" (Pappfiguren) und Claudia Koch 2020-07-07

Ein lautes Dankeschön!

Unsere „Stillen Stars“!

Danke an unsere „Stillen Stars“! Die „Stillen Stars“ sind Menschen, die sich in die Nachbarschaften einbringen, etwas für die anderen Bewohnerinnen und Bewohner oder ein schönes Wohnumfeld machen und dafür sorgen, dass das Leben in der Nachbarschaft liebenswert ist! Die „Stillen Stars“ machen das ohne großes Aufsehen – nach vielen Telefonaten und Kontakten zu unseren Nominierten können wir das sagen.

In Kürze werden wir nun einige der Menschen vorstellen, die die Auszeichnung „Stiller Star“ bekommen haben. Win e.V. hat die Aktion 2020 ins Leben gerufen um zu zeigen, dass Nachbarschaft von denen lebt, die dort mittendrin wohnen. Ob kleine oder große Gesten – alles Gute zählt! Wir waren in den letzten Wochen bei den Menschen zu Hause oder haben mit ihnen telefoniert. Uns ist es wichtig zu erfahren, warum die „Stillen Stars“ etwas für ihre Nachbarschaft machen und welcher Antrieb dahinter steckt.

Von einigen „Stillen Stars“ haben wir Fotos gemacht, andere haben uns ein eigenes Bild zukommen lassen und einige Menschen möchten kein Foto von sich präsentieren. Wir stellen auf unserer Homepage einige Menschen und Geschichten vor, aber nicht alle. Manche „Stillen Stars“ wollten einfach ganz heimlich und leise weitermachen und nicht ins Rampenlicht…

Mitmachen
ausdrücklich erwünscht!

Sie möchten mitmachen und ein Teil des Ganzen sein? Aus vielen einzelnen Menschen wird eine Gruppe, die sich für Themen, die vor der Haustür warten, einsetzt! Win e.V. ist eine Plattform für alle, die sich in ihrem Viertel für eine Verbesserung des Wohnumfeldes oder für ein funktionierendes Miteinander engagieren wollen. Win e.V. bietet den idealen Raum zum Mitmachen und Gestalten. Für mehr Lebensqualität im Stadtteil. Für Ihre Nachbarschaft.

Oder Sie möchten gar nicht so aktiv werden, aber die Arbeit von Win e.V. unterstützen? Auch als passives Mitglied können Sie viel bewirken!

Veranstaltungen M

Viel los bei uns

Unsere Veranstaltungen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

Mitmachen
ausdrücklich erwünscht!

Sie möchten mitmachen und ein Teil des Ganzen sein? Aus vielen einzelnen Menschen wird eine Gruppe, die sich für Themen, die vor der Haustür warten, einsetzt! win e.V. ist eine Plattform für alle, die sich in ihrem Viertel für eine Verbesserung des Wohnumfeldes oder für ein funktionierendes Miteinander engagieren wollen. win bietet den idealen Raum zum Mitmachen und Gestalten. Für mehr Lebensqualität im Stadtteil. Für Ihre Nachbarschaft.

Oder Sie möchten gar nicht so aktiv werden, aber die Arbeit von win e.V. unterstützen? Auch als passives Mitglied können Sie viel bewirken!

Hier finden Sie die Mitgliedskarte: win-karte-beitritt

Mitmachen M