Hol den Vorschlaghammer!

Das Jugendprojekt im Abrisshaus der KSG ist im vollen Gange. Am heutigen Mittwoch wurden Wände eingerissen, Fliesen abgeschlagen, und, und, und… da sind die Jugendlichen ordentlich ins schwitzen gekommen! Schaut selbst..

Um die Sicherheit der Jugendlichen zu gewähren wurden Handschuhe, Helme und Schutzbrillen getragen. Ebenso war der Jugendpfleger der Stadt Ronnenberg Christian Hornig und der technische Kundenbetreuer der KSG Thomas Pechstedt zur Betreuung bei der Aktion dabei.

 

 

Mandolinen- und Gitarrenorchester verschönert ihre Filmkulisse im Abrisshaus

Die Mandoline ist das Instrument des kommenden Jahres 2023. So hat sich das Mandolinen- und Gitarrenorchester (MGO) aus Empelde überlegt einen Imagefilm zu drehen. Für eine außergewöhnliche Kulisse wählte die Gruppe die Räumlichkeiten des Abrisshauses in der Löwenberger Straße. Sowohl die Hausfassade als auch die Innenräume des Hauses sahen jedoch sehr eintönig und träge aus…jetzt nicht mehr!

Die Gruppe des Orchesters schlugen Wege der Kreativität ein. Bei Spaß und Laune wurden die Räumlichkeiten mit Farbe aufgefrischt. Es war ein ganz besonderes Unterfangen für die Musiker und Musikerinnen, die Wände zu bemalen, sich kreativ ausleben zu können und der Fantasie keine Grenzen setzten zu müssen. Die Aktion diente primär zwar der Verschönerung ihrer Filmkulisse, nebenbei hatte das Gemeinschaftsprojekt jedoch die positiven Effekte, dass die Beteiligten sich ausprobieren konnten und der  Zusammenhalt der Gruppe gestärkt wurde.

Freude und Spaß kam definitiv nicht zu kurz, so spiegeln es die Aussagen der Kinder wieder, die in dem Zeitungsartikel der HAZ zitiert wurden und auch die von Begeisterung, Freude und Dankbarkeit sprühende Sprecherin Maike Engelmann suggeriert gleiches.

Ende Dezember soll es bereits eine kleine Kostprobe des Imagefilms geben. Vollständig wird er dann Anfang 2023 auf Youtube zu sehen sein.

 

Das Dezemberprogramm für Empelde ist da!

Schon wurde die erste Kerze auf dem Kranz angezündet und auch das erste Türchen vom Adventskalender kann bald geöffnet werden. Die Kälte und Ungemütlichkeit von draußen machen wir mit heißem Punsch und leckeren Keksen wett und die Dunkelheit wird durchbrochen von Kerzenschein und Weihnachtsbeleuchtung. Es weihnachtet – und das auch hier im Quartierstreff Empelde.

Mit dem Einzug des Monats der Vorweihnachtszeit, kommt auch ein neues Programm: Hier in Empelde stehen im Dezember schöne Aktionen an und natürlich ist immer Zeit und Raum, um sich im Quartierstreff aufzuwärmen – innerlich und äußerlich – ein Käffchen zu trinken und einen Plausch zu halten.

Hier findest du das Programm für den Dezember und ein paar zusätzliche Infos für die besonderen Veranstaltungen, schau doch mal rein 🙂

Programm für den Dezember

Besondere Veranstaltungen im Dezember

 

AG Leihoma & Leihopa geht in die nächste Runde

Nikolausgrillen am 06.12.22 in Empelde

Puschenkino im Quartierstreff

 

Erstes Treffen der Mädchengruppe

Who run the World? Girls!

Mädchen im Teenie Alter haben viel zu besprechen. Im Quartierstreff Empelde entsteht ein Ort des Zusammenkommens für Mädchen ab 12 Jahren. Du hast Lust, deine Freizeit abwechslungsreich zu gestalten? Dich mit deinen Freundinnen zu treffen? Neue Freundschaften zu knüpfen? Einfach mal zu quatschen?

Dann bist du hier genau richtig! Vielleicht wird mal gekocht, gestrickt, oder gebastelt? Ihr entscheidet, worauf ihr Lust habt.

Ein erstes Treffen der Mädchengruppe findet am 29.11.2022, von 13:00 – 16:00 Uhr statt. Und da gemeinsames Essen bekanntlich verbindet, wird es Pizza geben!

win e.V. ist Mitglied bei Wohn:Sinn

****NEWS**** win e.V. ist nun Mitglied bei Wohn:Sinn und möchte ein Teil des Netzwerkes sein, dass sich um inklusives Wohnen bemüht. Mit unserem Wohnprojekt in der Freiligrathstr. in Wiesenau ist für uns ein Modellprojekt gestartet und wir hoffen, dass wir einen Beitrag in Sachen Vielfalt und Inklusion leisten können.
Bei Wohn:Sinn finden wir fachlichen Austausch und ein aktives Netzwerk, mit dem wir uns vernetzen können. Auf geht`s!

Ronnenberger Seniorentag am 12.11.2022

Das Team Soziale Dienste der Stadt Ronnenberg organisiert am Samstag, dem 12. November 2022, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr den ersten Senior:innentag in Ronnenberg. Diese Veranstaltung soll älteren Menschen die Möglichkeit bieten, sich über Freizeit- sowie über Hilfs- und Unterstützungsangebote zu informieren.

win e.V. ist dabei! Wir stellen die Arbeit des Quartierstreff Empelde vor. Uns interessiert, was ältere Menschen zum Thema „Älter werden im Quartier – was brauche ich zum zufriedenen Wohnen“ zu sagen haben. Welche Ideen, Wünsche, Anregungen haben Sie? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen und Euch.

Die Veranstaltung findet im Gemeinschaftshaus Ronnenberg, Weetzer Kirchweg 3, statt.

 

Oktoberfest im Quartierstreff Empelde

Am Freitag, den 28.10.22, sind wir im Quartierstreff zusammenkommen und haben Oktoberfest gefeiert. Die bayerische Dekoration, der Leberkäse, die Weißwürste und die Tanzmusik führten zu bester Laune alle Besucherinnen und Besuchern. Es wurde getanzt, erzählt, gegessen und genossen – eine fröhliche, lebendige und herzliche Stimmung hat sich im Quartierstreff breit gemacht und alle Herzen erwärmt. Wir freuen uns bereits auf das Oktoberfest 2023!

 

 

Energie sparen – aber wie? Experten geben Tipps

An welchen Stellen kann man eigentlich Energie sparen? Das ist eine Frage, die sich viele Menschen momentan stellen. Zurecht. Und das kommt nicht nur dem Geldbeutel zu Gute, sondern auch der Umwelt und dem Klima.

Aber bedeutet das, dass ich die Heizung nicht anmachen darf und kalt duschen muss? Die Experten Ingo Reinhold von der AWO und Mark Zimmermann von der Klimaschutzagentur machen deutlich, dass das nicht nötig ist. Sparen geht auch ohne einen massiven Komfortverlust.

An drei Terminen war der Quartierstreff Empelde zahlreich besucht. In gemütlicher Atmosphäre wurde über das Thema Energie(sparen) im Alltag gesprochen. Zunächst ganz allgemein: Welche Zahl an dem Heizungsthermostat steht eigentlich für welche Temperatur im Raum? (Stufe 3 = ca. 20°C). Und welches Zimmer sollte eigentlich wie warm sein? (Wohnzimmer: Stufe 3-4 = 21-24°C). Auch das Thema Kühlschrank und Gefrierfach wurde angerissen. Eine dicke Eisschicht im Tiefkühlfach ist nicht gut, das ist wohl den meisten bewusst. Aber wie viel macht es eigentlich aus? Tatsächlich verbraucht das Tiefkühlfach bei einem halben Zentimeter Eisschicht 30% mehr Energie.

Was kann ich in meinem Alltag also machen? Die Experten raten zum Beispiel beim Kochen den Topfdeckel, Restwärme und wenig Wasser zu nutzen, auf das Vorheizen zu verzichten und das Wasser im Wasserkocher anstelle des Topfes zum Kochen zu bringen, wenn Nudel, Reis, o.Ä. gekocht werden soll.

Waschen bei 90°C ist dank effektiver Waschmittel nicht immer nötig und benötigt viel Strom: wäscht man mit 90°C statt mit 30°C kostet einen das 49ct mehr.

Der Standby Verbrauch von elektrischen Geräten kann vermieden werden, indem die Geräte vollständig ausgeschaltet werden. Dies ist z.B. mit ausschaltbaren Steckdosen simpel zu realisieren.

Ein Thermostat im Kühlschrank hilft die richtige Temperatur (7°C, im Gefrierfach -18°C) einzuhalten.

Ein solches Thermostat, wie auch weitere Energiesparprodukte wie abschaltbare Steckdosen, Hygrometer zur Messung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Wassersparamateuren und LED Leuchtmittel, wurden von ProKlima kostenlos zur Verfügung gestellt, sodass die ersten Schritte im eigenen Heim umgesetzt werden können.

Nun kann man sich denken, dass unterschiedliche Geräte auch unterschiedliche viel Energie benötigen und das ist auch richtig. Auch dafür konnten die Experten einen guten Hinweis geben: die Homepage CO2 Online bietet die Möglichkeit den Stromverbrauch der genutzten Geräte zu überprüfen: Stromverbrauch Kühlschrank: Tipps zu Gebrauch & Kauf | co2online

Darüber hinaus wurden die Gespräche später auch ganz individuell. Jegliche Fragen der Besucher und Besucherinnen wurden von den Experten beantwortet und alle sind miteinander ins Gespräch gekommen.

Das Thema Energiesparen ist nicht nur ein Thema, welches bei den Menschen momentan besonders präsent ist, sondern auch im Rahmen der Politik. Zusätzlich zu der engagierten Klimaschutzmanagerin der Stadt Ronnenberg Heidrun Brümmendorf, waren der Ronnenberger Bürgermeister Marlo Kratzke, sowie Matthias Wohlfahrt und Bala Ramani von Proklima bei der Energiesparkation zu Gast im Quartierstreff und zeigen damit ihr Interesse an den Bürgerinnen und Bürgern Ronnenbergs, sowie dem Klima(Schutz).

Die Veranstaltungen waren allesamt von Erfolg gekrönt und stießen auf positive Resonanz der Menschen. Hier im Quartierstreff sind wir zwar keine Energieprofis, aber wir können Raum und Zeit bieten, um Fragen zu stellen, Antworten zu leisten und zu vernetzten.

Auch die HAZ hat am 24.10.2022 von der Energiesparaktion berichtet: Zeitungsartikel Energiesparen – Ronnenberger bekommen Expertentipps – Calenberger Zeitung (HAZ) – 24-10-22

 

Und weil es so gut lief, bieten wir einen nächsten Termin am 07.11.2022 (18:00-20:00 Uhr) im Quartierstreff Empelde an. Komm gerne vorbei und lass dich mit hilfreichen und alltagstauglichen Tipps ausstatten! Ankündigung Energiesparaktion (November 2022)

 

 

 

 

     

 

Das Programm für den November ist da!

Der Oktober neigt sich dem Ende und wir gucken voller Vorfreude auf den November.

Hier findet ihr das fertige Programm für den kommenden Monat, für den Quartierstreff Empelde.

Viel Spaß!

Programm Quartierstreff Empelde November 2022

Besondere Veranstaltungen Quartierstreff Emeplde November 2022

 

Hier noch ein paar Zusatzinformationen für unsere besonderen Veranstaltungen im November:

Ankündigung AG Mittagstisch

Ankündigung AG Leihoma

Ankündigung Adventsbasteln

Ankündigung Puschenkino im Quartierstreff (November 2022)

Ankündigung Museumsbesuch (November 2022)

Ankündigung Energiesparaktion (November 2022)

Ehrenamtliche gesucht! Erstes Treffen der Arbeitsgruppe „Leihoma & Leihopa“ am 08.11.2022

Von Nachbarn für Nachbarn – bedeutet füreinander da zu sein und aufeinander Acht zu geben. Eine Möglichkeit dies zu pflegen, ist die Idee von Leihomas und Leihopas, die die Betreuung von Kindern übernehmen. Omas und Opas gehen einer dankbaren Beschäftigung nach und Eltern haben keine Betreuungsnot. So wird nicht nur die Nachbarschaft, sondern auch der Austausch zwischen Generationen, gestärkt. Gemeinsam wollen wir diese Idee ausbauen und realisieren.

Wir suchen Ehrenamtliche, die Lust auf das Projekt haben und ihre Ideen einbringen wollen. Jede und jeder ist willkommen. Zusammen besprechen und planen wir, was möglich ist.

Wann? Am Dienstag, den 08.11.2022, von 10:00 bis 11:00 Uhr

Wo? Direkt im Quartierstreff Empelde

 

Sei dabei! Wir freuen uns auf dich