KSG - "Stille Stars" (Pappfiguren) und Claudia Koch 2020-07-07

Ein lautes Dankeschön!

Unsere „Stillen Stars“!

Danke an unsere „Stillen Stars“! Die „Stillen Stars“ sind Menschen, die sich in die Nachbarschaften einbringen, etwas für die anderen Bewohnerinnen und Bewohner oder ein schönes Wohnumfeld machen und dafür sorgen, dass das Leben in der Nachbarschaft liebenswert ist! Die „Stillen Stars“ machen das ohne großes Aufsehen – nach vielen Telefonaten und Kontakten zu unseren Nominierten können wir das sagen.

In Kürze werden wir nun einige der Menschen vorstellen, die die Auszeichnung „Stiller Star“ bekommen haben. Win e.V. hat die Aktion 2020 ins Leben gerufen um zu zeigen, dass Nachbarschaft von denen lebt, die dort mittendrin wohnen. Ob kleine oder große Gesten – alles Gute zählt! Wir waren in den letzten Wochen bei den Menschen zu Hause oder haben mit ihnen telefoniert. Uns ist es wichtig zu erfahren, warum die „Stillen Stars“ etwas für ihre Nachbarschaft machen und welcher Antrieb dahinter steckt.

Von einigen „Stillen Stars“ haben wir Fotos gemacht, andere haben uns ein eigenes Bild zukommen lassen und einige Menschen möchten kein Foto von sich präsentieren. Wir stellen auf unserer Homepage einige Menschen und Geschichten vor, aber nicht alle. Manche „Stillen Stars“ wollten einfach ganz heimlich und leise weitermachen und nicht ins Rampenlicht…

Heike Lübbe

Frau Lübbe aus Laatzen ist ein hilfsbereiter und verständnisvoller Mensch, der anderen Menschen gerne hilft, wenn es ihnen nicht gut geht. Sie ist dann manchmal Krankenschwester oder Einkaufshilfe – und oft auch Paketannahmestation, das ist schließlich auch oft eine große Hilfe!

_D5G1863_Star_Iwanowicz_1800x1200px

Frau Iwanowicz aus Seelze hatte schon in Zeiten der Berufstätigkeit eine soziale Ader, sie hat in der Obdachlosenhilfe gearbeitet. Heute ist sie vor allem für eine ältere Dame im Haus da. Sie kocht für sie Essen und hat beim gemeinsamen Kaffeetrinken einfach ein offenes Ohr. Auch andere Menschen in ihrer Umgebung unterstützt sie mit kleinen Alltagsdiensten. Sie führt Gespräche und hört den Menschen zu, damit diese ihre Probleme loswerden können – das ist ihr wichtig.

_D5G1949_Star_Lissel_1800x1200px

Frau Lissel aus Empelde braucht zwar selber Unterstützung im Alltag, sorgt aber selber für eine gute Nachbarschaft: Kuchen backen für die Nachbarn, Anstiftung zum gemeinsamen Singen in der Weihnachtszeit oder auch Einkäufe mitbringen aus dem Supermarkt – Frau Lissel sorgt für eine gute Nachbarschaft. Und übrigens auch für die Nachbars- Hunde, da hat sie auch immer ein kleines Leckerli parat!

_D5G1977_Star_Knuellig_1800x1200px

Frau Knüllig aus Empelde ist eine gute Hausgemeinschaft wichtig und das lebt sie auch! Sie nimmt nicht nur Post und Pakete an, sondern kümmert sich auch um den älteren Nachbarn im Haus, macht Fahrdienste zum Arzt und sorgt auch kreativ für Dekoration im Quartier – schließlich soll es ja schön sein in der Nachbarschaft! Wer Unterstützung braucht kann Frau Knüllig anrufen, sie hilft dann gerne. Und ein freundliches Wort bei einer Begegnung vor der Haustür ist auch immer drin, das wird über sie gesagt.

_D5G2007_Star_Jakab_1800x1200px

Frau Jakab aus Ronnenberg ist ein ziemlich fröhlicher Stiller Star! Ihr Lachen ist ansteckend und nach dem Motto „Lachen ist die beste Medizin“ kommt ihre fröhliche Art besonders bei den Menschen gut an, die etwas Positives in ihrem Leben gut gebrauchen können. Sie telefoniert regelmäßig mit einer älteren Dame, um ihr die Zeit zu vertreiben. Wie wichtig ein gutes Gespräch ist, weiß Frau Jakab, die bis zum Ruhestand in der Pflege gearbeitet hat. Sie engagiert sich auch im Quartierstreff.

_D5G2025_Star_Insinger_1800x1200px

Frau Insinger aus Ronnenberg ist eine gute Nachbarschaft wichtig, deshalb kümmert sie sich auch gerne um eine Nachbarin, die im Rollstuhl unterwegs ist. Sie geht oder fährt für die Nachbarn gerne einkaufen, denn nicht jeder hat ja ein Auto und das ist im Alltag manchmal hilfreich. Sie ist gerne dabei, wenn sich die Nachbarn zum Kaffee treffen.

_D5G2462_Star_Brandt_1800x1200px

Herr Brandt aus Bad Münder ist bei vielen Menschen in der Nachbarschaft bekannt – vor allem für seine kleinen Handgriffe. Er hat die Müllplätze im Blick und sorgt für Ordnung und auch im Beet entdeckt man ihn, denn er rückt dem Unkraut an die Wurzel. Herr Brandt ist auch bei den nachbarschaftlichen Treffen dabei, dann wird beim Kaffee geklönt und gespielt.

_D5G2485_Star_Koroma_1800x1200px

Herr Karoma aus Laatzen ist ein echter Handwerker, das hat er in seinen ersten Jahren in Deutschland gelernt. Er renoviert gerne und hilft dort, wo er kann.

Torsten Heilmann

Ein weiterer Stiller Star möchte fast ganz anonym bleiben – das ist voll in Ordnung! Er sagt von sich, dass Gemeinschaftseigentum eine Sache ist, die ihn auch betrifft und er deshalb auch mal Papierschnitzen aufhebt, für Ordnung sorgt. Der Stille Star versucht sich, in andere Menschen zu versetzen und spricht sie auch mal an, damit man sich besser versteht.

_D5G7529_StilleStars_1800x1200px

Herr Eilers aus Laatzen wurde von einem Nachbarn vorgeschlagen und sagt auf Nachfrage von sich: „Ich kann mich nicht selber loben!“ Ein bescheidener Star, der auch nicht mehr in der Öffentlichkeit von sich verraten möchte.

_D5G7657_StilleStars_1800x1200px

Frau Voß aus Springe hat ein offenes Ohr für Flüchtlinge, die mit Sorgen, Fragen und Wünschen zu ihr kommen. Sie begegnet ihnen ohne Vorurteile und kümmert sich, wo sie kann.

_D5G7735_StilleStars_1800x1200px

Frau Lorek aus Laatzen sagt „Nachbarn sind mehr als Menschen, die um einen herum wohnen.“ und macht so allerhand, um diesen Satz mit Leben zu füllen: Sie passt auf Wohnungen auf und leert den Briefkasten, wenn ein Nachbar nicht da ist, lässt Handwerker herein, kauft ein, näht Masken, bringt Nachbarn zum Arzt und hat vor allem einen wachsamen Blick und ein offenes Ohr, ob es allen gut geht. Als „Vertrauensbescheinigung“ hat Frau Lorek Schlüssel von sämtlichen Nachbarn im Haus – es könnte ja mal ein Notfall sein.

Köhler

Für das Ehepaar Köhler aus Langenhagen ist klar: Nachbarschaftshilfe zählt! Das aktive Miteinander bereichert das Zusammenleben in Haus und Quartier. Dafür hat das Ehepaar einen Blick, räumt Müll weg und sorgt für Ordnung. Außerdem repariert Herr Köhler auch schon mal Fahrräder oder spendiert Luft für platte Reifen. Er hat auch schon die Waschküche gestrichen – in Absprache mit dem Hauswart. Kurz: Wer Unterstützung braucht, bekommt sie bei Köhlers!

Panse

Frau Panse und Herr Täuber aus Empelde haben immer ein offenes Ohr für die Bedürfnisse ihrer Mitbewohnerinnen und Mitbewohner und bieten gerne ihre Unterstützung und Hilfe an. Zum Beispiel bei Einkäufen oder kleineren Handreichungen. Aber auch in Notsituationen kann man auf sie zählen. Wichtig ist Ihnen das gelebte Miteinander – eine gute Nachbarschaft macht ein gutes Gefühl!

_D5G7555_StilleStars_1800x1200px

Herr Kiebach aus Langenhagen ist auch ein sehr bescheidener Stiller Star. Doch ein Nachbar schlägt ihn vor und sagt, dass der Ruheständler seine Zeit für Menschen einsetzt, die bedürftig sind…und dass der ruhige Hamburger dazu kein Wort verliert, sondern „einfach macht“, spricht auch für ihn. Wir wissen auch, dass seine Frau sich ebenfalls für eine gute Nachbarschaft einsetzt. Vielen Dank dafür!

_D5G7335_StilleStars_1800x1200px

Ein weiterer Stiller Star aus Ronnenberg ist anonym unterwegs und sagt, dass Nachbarschaft nicht immer einfach ist, schließlich gibt es manchmal auch Konflikte. Trotzdem ist es wichtig, einen Beitrag für ein gutes Miteinander zu leisten. Sie kauft für ältere Menschen ein, vor allem schleppt sie die schweren Getränkekiste für die, die kein Auto haben. Sie spricht auch gerne Menschen an und plaudert mit ihnen.

_D5G7561_StilleStars_1800x1200px

Ein Stiller Star aus Langenhagen lebt noch nicht lange in einer Mietwohnung. Er geht gerne und offen auf die Nachbarn zu, verabredet sich zum Kaffee und kümmert sich um die Ordnung rund um das Haus. Er sammelt Müll auf und entfernt auch mal das ein oder andere Unkraut.

_D5G7529_StilleStars_1800x1200px

Herr Graab aus Langenhagen lebt schon 55 Jahre in seinem KSG- Haus und ist ein ziemlich Stiller Star. Auf Nachfrage gibt es sich bescheiden, ein typisches Merkmal für unsere heimlichen Helfer. Aus sicherer Quelle wissen wir aber um sein Engagement und einen Blick für die Nachbarschaft – dafür vielen Dank!

_D5G7602_StilleStars_1800x1200px

Herr Mahnkopf wohnt seit Dezember 2019 in seiner Wohnung in Langenhagen und freut sich über die gute Hausgemeinschaft. Und wenn es drauf ankommen, fasst er auch mit an: In der Corona- Zeit war er Umzugshelfer bei einer älteren Nachbarin und seitdem ist er auch Lebensmittellieferant und Ansprechpartner für die Dame, für die er sich nun auch etwas verantwortlich fühlt. Das ist wunderbar, die Familie wohnt nämlich weiter weg und so ist er eine wichtige Unterstützung, ein echter Stiller Star!

_D5G7686_StilleStars_1800x1200px

Herr Gerlach aus Empelde ist immer da, wenn ein Gespräch gebraucht wird. Er kennt das so aus seiner Kindheit auf dem Dorf, dass man Sorgen und Nöte der Anderen kennt. Er hat ein offenes Ohr, hilft auch konkret und erledigt kleine Arbeiten im Haus.

_D5G7748_StilleStars_1800x1200px

Herr Wilke aus Sehnde möchte ein gutes Beispiel sein und zeigen, wie gute Nachbarschaft gehen kann! Er unterstützt, wenn andere Menschen in Not geraten und hofft, dass er im höheren Alter auch in einer sicheren Nachbarschaft leben kann, in der aufeinander geachtet wird.

_D5G7724_StilleStars_1800x1200px

Frau Koch aus Empelde ist auch ein Stiller Star, zum Beispiel zur Weihnachtszeit! Dann stellt sie den Nachbarn kleine Geschenke vor die Tür und sorgt für Überraschungsmomente, natürlich ganz heimlich. Ansonsten hat sie das ganze Jahr über einen Blick für die Nachbarschaft, hilft hier und da und ist immer für einen Plausch zu haben.