Entspannung pur! Ausflug ins Teehaus „Senshin-tei 洗心亭“

Ein Nachmittag voller Ruhe, Respekt und Achtsamkeit!

Am Dienstag, den 03.08.21 waren wir im Rahmen des Projekts „Gesund im Quartier“ mit Wiesenauer Senioren und Seniorinnen im Stadtgarten Hannover und haben das Teehaus „Senshin-tei 洗心亭“ besucht.

Wir haben an einer typisch japanischen Teezeremonie teilnehmen dürfen und das „Ritual der Stille“ (den Teeweg ) kennengelernt. Im Teeweg verbindet sich der Geist des Zen-Buddhismus mit einer von konfuzianischer Ethik geprägten Gastfreundschaft und hochentwickeltem Kunstverstand.

Jeder einzelne Gast bekommt einzeln und nach einem bestimmten Zeit- und Ablaufplan zuerst seine Süßigkeit und dann den frisch zubereiteten Tee. Das Süßgebäck „Ukishima“ ist im Vorfeld von der Gastgeberin selbst gebacken worden. Ein typisch japanisches Rezept, welches aus einer Bohnenmasse besteht.  Der Pulvertee „Matcha“ wird grundsätzlich vor den Augen der Gäste gekocht. Der gesundheitsfördernde Matcha-Tee kann für Entspannung und Stressreduktion sorgen. Außerdem regt diese Teesorte die Gehirnleistung und Konzentration an und kann die Gedächtnisleistung und die Stimmung verbessern.

Viele Teilnehmende haben zum ersten Mal Matcha-Tee getrunken und waren sehr über den Geschmack überrascht. „Es ist mal etwas anderes. In Kombination mit der Süßigkeit ist der Tee sehr zu genießen.“ berichtet eine Seniorin aus Wiesenau.

Die Teezeremonie war sehr ruhig und entspannend. Die Wiesenauer Senioren und Seniorinnen waren sehr begeistert.

Ein riesen Dank geht an Gerd Schulz, der für ausreichend Sitzmöglichkeiten gesorgt hat!

Wir wiederholen den Ausflug aufgrund der großen Nachfrage am Dienstag, den 31.08.21 von 15:00 bis ca. 18:30 Uhr. Wir starten gemeinsam in Wiesenau und fahren mit der Straßenbahn nach Hannover. Gemeinsam werden wir auch wieder zurück fahren.

Mehr Infos bei Anna-Marie Eichhorn unter 0511. 1226 1713 oder eichhorn@win-e-v.de

Das Angebot findet im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten.

Rückblick Boule-Turnier auf dem Quartiersplatz

Mit einem Boule-Turnier sind wir am Freitag, 16.07.21, gemeinsam ins Wochenende gestartet. Wir haben während des Spielens ganz schön mit gefiebert. Die Teams hatten ein ganz schönes „Kopf an Kopf-Rennen“, um den Sieg nach Hause zu holen. Das Maßband musste sogar gezückt werden. Aber es ging den Mitspielenden hauptsächlich um das gemeinsame Spielen und der Sieg war schlussendlich unwichtig. So kann ein Wochenende gut beginnen! Auf gute Nachbarschaft!

Die Boule-Bahn kann jeder Zeit bespielt werden! Einfach im Quartierstreff bei Anna-Marie Eichhorn, 0511. 1226 1713, melden oder vorbei kommen! Wir freuen uns!

Das Angebot findet im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten.

Rückblick Rikscha-Poesie & Literatur-Touren in Wiesenau

In der vergangenen Woche war einiges los bei uns in Wiesenau!

Unter anderem waren Kurt Schwitters und Anna Blume „höchstpersönlich“ mit ihren Rikschas vor Ort und haben von Mittwoch bis Freitag Wiesenauer Seniorinnen und Senioren mit Literatur und Poesie den Tag verschönert. Die Touren gingen durch ganz Wiesenau. Haltestationen waren z.B. die Emmaus-Kirchengemeinde, die Wilhelm-Busch-Straße oder der Brinker Park. An allen Haltestationen wurden dann Gedichte und Texte von verschiedenen Persönlichkeiten vorgetragen. Alle Teilnehmende waren sehr zufrieden und kamen freudestrahlend zurück!

Das Angebot findet im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten.

Walking-Gruppe freut sich über Zuwachs!

Wiesenauerin Regina Kiebach lädt alle Bewegungsfreudigen Menschen ab 65 Jahren zum Walking ein. Die Gruppe trifft sich mittwochs um 10:00 Uhr und um 17:00 Uhr.
Das Angebot am Vormittag richtet sich an Walking-Einsteigerinnen und Einsteiger. In dieser Runde erklärt Regina Kiebach die wichtigsten Regeln, sowieso Tipps und Tricks rund ums Walking. Außerdem wird nicht so schnell gewalkt wie am Nachmittag.
Um 17:00 Uhr trifft sich eine Gruppe, die schon Walkingerfahrung hat. Lust mitzumachen?

Treffpunkt ist immer vor dem Quartierstreff, Freiligrathstr. 11 in Wiesenau.
Die Gruppen sind jeweils etwa eine Stunde unterwegs.

Frei nach dem Motto „Runter vom Sessel“ geht’s los! Vorerfahrungen oder Ausrüstung ist nicht erforderlich – bei Bedarf können Walking-Stöcke kostenlos im Quartierstreff ausgeliehen werden.

Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten. Das Projekt ist im April 2019 gestartet.

„Aktiv und Achtsam“ – und das gleich 2 Mal!

Dienstags heißt es bei uns „Aktiv und Achtsam im Alltag und im Wohnzimmer“! Denn wir treffen uns nun vormittags um 09:00 Uhr auf dem Quartiersplatz und um nachmittags um 17:00 Uhr nochmal online!

Das besondere Gesundheitsangebot unter der Leitung von Horst Polomka ist ein beliebtes Bewegungsangebot bei uns! Viele Wiesenauer Seniorinnen und Senioren kommen wöchentlich mit Freude und Motivation vorbei. Ein fester Termin im Kalender!
Sanfte Bewegungsübungen, Atemübungen und Meditationstechniken werden zu einem harmonischen Ganzen verbunden, das Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht. Ziel ist es, mehr Wohlbefinden und Zufriedenheit zu finden! Die verschiedenen Übungen sind leicht zu erlernen. Sie lassen sich auch problemlos den persönlichen Bedürfnissen anpassen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte im Quartierstreff unter der Telefonnummer 0511/1226 1713 oder per E-Mail: eichhorn@win-e-v.de.

Online geht’s trotzdem weiter!

Da wir im Lockdown Alternativen zu Präsenzveranstaltungen geschaffen haben und mittlerweile Seniorinnen und Senioren kennen, die richtige „Digital-Profis“ geworden sind, wird der Dienstagnachmittag online weiterlaufen.

„Aktiv und Achtsam im Wohnzimmer“ wird weiterhin um 17:00 Uhr über die Plattform „zoom“ stattfinden. Die Bewegungs- und Meditationstechniken können super von zuhause aus durchgeführt werden. Den Zugangslink gibt es per E-Mail unter eichhorn@win-e-v.de.

Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten. Das Projekt ist im April 2019 gestartet.

 

Rückblick zum „DIGITAL-TAG“ auf dem Quartiersplatz

Hineinschnuppern in die digitale Welt – diese Möglichkeit nutzten am Freitag, 18.06.2021 trotz des heißen Wetters einige interessierte Menschen aus und um Wiesenau.

Im Rahmen des Projektes „Offline war gestern“ für Senioren ab 65 Jahren organisierten wir mit ehrenamtlichen Aktiven eine Teilnahme am bundesweiten „Digital-Tag“. Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr konnten viele individuelle Fragen, die die Anwendungsmöglichkeiten des eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops betrafen, beantwortet werden.

Auch über die von der VHS vermittelten App „Stadt I Land I DatenFluss“ wurden viele Informationen weitergeben. Hier wird dem User ein spielerischer Einstieg in digitale Themen ermöglicht, wobei auch der Blick für einen bewussten Umgang mit persönlichen Daten geschärft wird.

Alle waren mit großem Interesse und Spaß dabei!
Vielen herzlichen Dank an Christopher Lambrecht, Horst Polomka und Rosemarie Kahse, die ihr Wissen gerne zur Verfügung stellten und viele Fragen beantworten konnten.

 

Das Projekt „Offline war gestern“ wird noch bis Ende Juli weitergeführt. Interessierte Menschen ab 65 Jahren melden sich bitte im Quartierstreff Wiesenau unter der Telefonnummer 0511.8604-216. Ein Einstieg ist jederzeit möglich! Wir freuen uns auf Sie!

Das Projekt wird im Bund-Länder-Programm „Sozialer Zusammenhalt“ mit Verfügungsfondsmittel des Bundes, des Landes Niedersachsen und der Stadt Langenhagen gefördert: Sanierungsgebiet Langenhagen – Wiesenau „Sozialer Zusammenhalt“.

Senioren-Sport-Mobil unterwegs in Wiesenau!

Ab Juni wird sich das Senioren-Sport-Mobil wieder auf den Weg durch Wiesenau machen.

Das Senioren-Sport-Mobil bringt Spiel, Spaß und Bewegung zusammen – im ganzen Quartier. Wie wäre es z. B. mal mit einer Runde Krocket oder Riesenmikado, einer Partie Boule, Mini-Golf oder Federball? Das Senioren-Sport-Mobil enthält vieles, was Spaß macht und bewegt!

 

Jeden Montag & Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr an verschiedenen Orten in Wiesenau! Treffpunkt immer 09:45 Uhr am Quartierstreff in Wiesenau!

 

Das Angebot findet im Rahmen des Projektes „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ statt. Das Projekt wird von den gesetzlichen Krankenkassen in Niedersachsen gefördert und möchte einen Beitrag zu einer gesunden Lebensweise leisten.

Glückliche Gewinner

Win e.V. wollte es wissen und hat eine Umfrage zur Bewertung des Quartierstreffs Wiesenau und der Arbeit vor Ort gestartet. Ganz herzlichen Dank für die Rückmeldungen, die dazu eingereicht wurden! Nun steht noch die Auswertung der Antworten an und das Team des Quartierstreffs freut sich darauf, mit den Wiesenauerinnen und Wiesenauern über die Ergebnisse ins Gespräch zu kommen.

Und es gab auch etwas zu gewinnen: unter allen Einsendungen wurden drei Einkaufsgutscheine in Höhe von 50 Euro für „Famila“ in Langenhagen verlost. Und hier sind die glücklichen Gewinner:

Rückblick zum „Osterspaziergang“ in Wiesenau

Vom 20.03.2021 bis zum 10.04.2021 haben wir im Rahmen unseres Projekts „Gesund im Quartier“ Wiesenauer Seniorinnen und Senioren dazu eingeladen den „Osterspaziergang“ durchzuführen. Ein besonderer Spaziergang mit vielfältigen Impulsen, die zum Bewegen, Singen, Schmunzeln und vieles mehr angeregt haben.

In Wiesenau hingen insgesamt 12 Mutmachplakate. Verschiedene Institutionen, die Lebenshilfe Langenhagen/Wedemark, das Seniorenheim Bachstraße, die Emmaus-Kirchengemeinde, die DRK Tagespflege & Sozialstation, das Stadtteilmanagement und das Städtebauförderungsprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ der Stadt Langenhagen, der Jugendtreff Wiesenau, die Freiwilligenagentur Langenhagen, die Asyl- und Flüchtlingsbetreuung der Stadt Langenhagen, der Hospizverein Langenhagen und Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers Familie Leske und Familie Kahler haben eine Patenschaft für jeweils ein Plakat übernommen. So hatte jedes Plakat einen Platz im Quartier.

Ehrenamtliche von win e.V. haben im Vorfeld durch ein Losverfahren die neuen Mutmachsprüche ausgewählt, die dann auf den Plakaten zu finden waren. Zudem haben wir unter den Plakaten sogenannte „Impulsschilder“ aufgehangen. Die Impulse, Anregungen und Ideen auf diesen Schildern wurden gemeinsam von Ehrenamtlichen des Vereins und Bewohnerinnen und Bewohnern von Wiesenau ausgesucht. Da so viele Ideen zusammengekommen sind, haben wir einige der „Impulsschilder“ in der Zeit der Aktion ausgetauscht. Also wurde auch niemandem langweilig, wenn der „Osterspaziergang“ öfters gelaufen wurde.

Zur Eröffnung am 20.03.2021 kamen viele Wiesenauer Seniorinnen und Senioren, um sich die „Oster-Rallye“-Karte und den Stationenplan vor dem Quartierstreff abzuholen, um dann durchs Quartier zu ziehen. Es waren Ostereier im ganzen Quartier versteckt, die gefunden werden wollten. Wie viele Ostereier waren denn im Quartier versteckt? Das konnten die Menschen auf der „Oster-Rallye“-Karte eintragen. Außerdem waren auf den Plakaten mehrere „O’s“ zu finden, die auch gezählt werden konnten. Denn wer den „Osterspaziergang“ gelaufen ist und anschließen die „Oster-Rallye“-Karte bei uns abgegeben hat, bekam ein kleines Frühlingsgeschenk von uns! Begleitet wurden die Spazierenden an diesem Tag von der Band „Brazzo Brazzone“ im Duo!

Viele glückliche Gesichter, sowie begeisterte Rückmeldungen trudelten beim Abgeben der „Oster-Rallye“-Karte im Quartierstreff ein! Es wurden Verabredungen zum Spazieren gehen getroffen oder Wiesenau mit einem anderen Blick wahrgenommen. Förderung von Mobilität vor der Haustür!
Wer seine „Oster-Rallye“-Karte noch nicht abgegeben hat, kann dies gerne noch tun! Wir freuen uns!

Dunstabzugshaube für den Quartierstreff Wiesenau

Unser Projekt „Gesund im Quartier – Gesundheitsprävention für Seniorinnen und Senioren“ hat letztes Jahr am Wettbewerb „Zuhause hat Zukunft 2020“, ausgerichtet vom Verein „Wege aus der Einsamkeit“, teilgenommen. Bei diesem Wettbewerb konnten sich Projekte vorstellen, die sich mit folgenden Themenschwerpunkten beschäftigen:

  • Verbesserung der Lebensumstände und der gesellschaftlichen Stellung von älteren Menschen
  • dem Entgegenwirken von Einsamkeit
  •  Selbstbestimmung und Selbstgestaltung des eigenen Lebens,
  • Menschen ermöglichen, solange es geht in ihren eigenen vier Wänden zu leben

Wir haben den 3. Platz erreicht und 750,00€ gewonnen! Hurra!

Die Ehrenamtlichen der AG „Wiesenau macht fit“, die im Rahmen von „Gesund im Quartier“ gegründet wurde, haben gemeinsam überlegt, was wir mit dem Preisgeld machen. Entschieden haben wir uns für eine Dunstabzugshaube im Quartierstreff Wiesenau.

Da unsere Quartierstreff-Küche eigentlich „nur“ für eine sogenannte „Teeküche“ für Mitarbeitende angedacht war, ist diese auch eher klein und einfach ausgefallen. In den mittlerweile sechs Jahren Quartierstreff sind aber viele Koch- und Ernährungsangebote (z. B. Suppenküche oder Happy Food) ins Leben gerufen worden und die Küche wird rege genutzt. Zum Schutz des Mobiliars und auch der Köche und Köchinnen wurde entschieden – eine Dunstabzugshaube muss her!

Wir haben die Dunstabzugshaube vom Meisterbetrieb „Küchen&Elektro“ aus Langenhagen (https://www.kuechen-elektro.de) einbauen lassen – vor sechs Jahren wurde durch diesen Betrieb auch schon die Quartierstreff-Küche gebaut. Vielen Dank! So haben wir das Preisgeld sinnvoll und nachhaltig einsetzen können! Wir freuen uns, wenn wir bald wieder die Kochlöffel schwingen dürfen!